Die Arbeit von Varda Hasselmann und Frank Schmolke dreht sich seit ca. 25 Jahren um die Vermittlung eines einzigartigen Wissensguts rund um die menschliche Seele. Durch den Kontakt mit der „Quelle“, ein Seelenverbund in der „kausalen Welt“, erhielt die Autorin nach und nach ungewöhnlich detaillierte, strukturierte Informationen über unsere Seele. In diesem nun siebten Buch geht es um einen speziellen Bereich – unsere Ängste. Laut der Quelle gibt es sieben Grundängste, und jeder Mensch hat zwei davon. Ausführlich, mit vielen anschaulichen Beispielen und einer Prise Humor werden diese dargestellt – mit je drei Untertypen. Im zweiten Teil erfährt man, wie sich die Kombinationen von je zwei dieser Ängste auswirken. Am Ende gibt es eine ganze Reihe grundsätzliche Erklärung zur Wirkungsweise und zum Verständnis dieser Ängste.

Interessant ist, dass sich das Wissen von Hasselmann, Schmolke – und damit auch der „Quelle“ – im Laufe der Jahre erweitert hat, so dass einige Infos nun viel genauer dargestellt werden können als noch in „Archetypen der Seele“, dem Grundlagenwerk zur Lehre. So gibt es nun konkret anwendbare Empfehlungen für Therapeuten und Helfer, wie die Angststruktur des Einzelnen zu erkennen ist und man dem Menschen helfen kann. So ist ein wertvolles Buch zur Selbsterkenntnis entstanden. Laut der „Quelle“ hat jedes Leben, jede Angst, jede Struktur ihren tieferen Sinn und trägt zur Weiterentwicklung der Seele bei. Ein tieferes Erkennen der eigenen Ängste hilft, damit besser umgehen zu können.

 

Taschenbuch: 448 Seiten

Verlag: Goldmann Verlag (9. November 2009)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 344221890X

ISBN-13: 978-3442218905

 

Hier können Sie das Buch bestellen

2 Comments
  1. Elvira 12 Monaten ago

    Ich finde es unfassbar, dass die Autorin schreibt, dass die Grundangst bleibt. Der Mensch quasi lernt damit umzugehen. Das ist so krass. Gerade in der heutigen Zeit wo es genug Methoden gibt, Ängste von Grund auf, aufzulösen.
    Wenn ich bereit bin hinzuschauen ist es auch Zeit die Grundangst gehen zu lassen. Und das funktioniert ohne das etwas zurück bleibt.
    Nicht sehr zu empfehlen.

    • Author
      Thomas Schmelzer 12 Monaten ago

      Das ist natürlich Ansichtssache. Es heißt auch: Völlig angstfrei zu sein gelingt nur wenigen – diese sind dann erleuchtet. Was Varda Hasselmann aber sehr wohl sagt: Man kann sich diese Angst zum Freund machen. Je bewusster man sich ihrer wird – eben auch durch die von ihnen erwähnte innere Arbeit – um so mehr verliert sie ihre Macht und ihren Schrecken.

      Gruß
      Thomas Schmelzer

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Noch Fragen? Schreiben Sie uns!

Diese Website ist derzeit noch im Wachstum. Dennoch sind wir für Sie da. Schreiben Sie uns hier eine Nachricht, wir antworten Ihnen umgehend!

Sending

©2018 Dein-Sechster-Sinn.de ist ein Projekt und eine Marke der MYSTICATM GmbH

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account